Wissenswertes

Das einzig Konstante im Leben ist die Veränderung …

Unsere liebe Kollegin Verena Maurer hat sich entschieden, beruflich neue Wege einzuschlagen. Sie wird ab September 2019 nicht mehr in unserem Zentrum tätig sein. Wir danken ihr sehr herzlich für die vielen bereichernden, gemeinsamen Stunden und wünschen ihr alles Liebe und Gute für die Zukunft! Verstärkung erhalten wir durch zwei neue Psychologinnen – Viktoria Kronberger…
Mehr lesen

HANNIline Kontrastkartensets

Was mein Baby wirklich sieht

Der Sehsinn, der im Mamabauch am wenigsten gefordert wurde, braucht Monate um sich zu entwickeln. Das Sehvermögen eines Babys unterscheidet sich von dem eines Erwachsenen in mehreren Aspekten: Sehschärfe, Sehbreite, -weite und –tiefe und Farbenwahrnehmung. Würde ein Erwachsener das gleiche Sehvermögen haben wie ein einmonatiges Baby, würden wir ihn als blind bezeichnen.

In den ersten Wochen nach der Geburt nehmen Babys deswegen nur große, einfache Muster und kontrastreiche Bilder wahr. Genau diese sorgfältig ausgewählten Motive findest du in dem HANNIline Kontrastkartenset 0+, das in Zusammenarbeit mit PÄPSY Entwicklungspsychologinnen entworfen wurde. Mit den babygerechten Kontrastkarten weckst du die Neugier deines Babys, legst den Grundstein für die künftige Sprachentwicklung und stärkst dabei spielerisch eure Bindung. Wie funktioniert es?

NEUGIER WECKEN

Zuerst sehen Babys die Welt um sie herum wie durch ein Milchglas – sehr stark verschwommen. Wie kann man sich das vorstellen? So sieht eine kleine bunte Eisenbahn in den Augen eines 2-monatigen Babys:

2 Monate

Neugeborene erkennen zwar den Unterschied zwischen dunkel und hell, nehmen aber keine Farben wahr. Diese lernen sie in den ersten Lebensmonaten kennen – zuerst rot dann grün, gelb und blau.  Erst mit sechs Monaten sind Sehschärfe und Kontrastempfindlichkeit in der nahen Umgebung ähnlich den eines Erwachsenen. Bis Kinder allerdings die Sehschärfe eines Erwachsenen erreicht haben, kann es bis zu drei Jahren dauern.

Im Gegensatz zu pastellfarbigen Gegenständen, kann ein Neugeborenes die HANNIline Karten mit kräftigen Farben und Kontrasten gut wahrnehmen. Solche visuellen Reize wecken nicht nur das Interesse der Babys, sondern stimulieren die Entstehung von grundlegenden Verbindungen zwischen den Gehirnzellen – den sogenannten Synapsen.

Wir bieten drei Kontrastkartensets an, die die Babys in ihrer Entwicklung begleiten und an ihr Sehvermögen angepasst sind, und das in vielerlei Hinsicht: Farben- und Motivauswahl sowie Detailtreue. In dem ersten Set 0+ setzen wir z.B. auf sehr einfache schwarz-weiß Motive mit rotem Akzenten aus dem direktem Umfeld des Babys – ein Haus, ein Teddy oder eine Blume.

HANNIline Kontrastkartenset ab 0 Monaten

Im Set 6+ findet man dafür bereits eine bunte und viel detailliertere Welt, die Tiere, perfekt für alle kleinen neugierigen Nasen.

HANNIline Kontrastkartenset ab 6 Monaten

GRUNDSTEIN FÜR DIE ZUKÜNFTIGE SPRACHENTWICKLUNG

Sprechen ist nicht nur wegen seiner beruhigenden Wirkung der vertrauten Stimme wichtig. Ähnlich zu den visuellen Reizen sind verbale Reize ausschlaggebend für eine gesunde Gehirnentwicklung in den ersten Lebensjahren. „Ein Mangel an gesprochenen Worten kann das Gehirn geradezu lahmlegen." (C. Meves)

Studien belegen, dass sprachliche Entwicklung bereits ab dem ersten Tag unterstützt werden kann und eine wichtige Investition in die Zukunft ist. In der Praxis fällt es den Erwachsenen aber öfters schwer mit den Neugeborenen zu plaudern. Unsere Karten sind ein perfekter Anhaltspunkt dazu, um die ersten Laute zu üben (z.B. über die Geräusche von Tieren), die Welt rundherum zu erklären und um so einen Grundstein für die zukünftige Sprachentwicklung zu legen. Je mehr du mit deinem Baby sprichst, desto leichter wird es ihm fallen die jeweilige Sprache zu erlernen und Sprachmuster zu erkennen.

HANNIline Kontrastkartenset ab 3 Monaten

Mit Kontrastkartenset 3+ kann dein Baby sehr viel über das ländliche Leben erfahren – Welche Geräusche macht ein Traktor? Wie schaut eine Kuh aus oder welche Farbe hat der Schnabel einer Ente? Aus den einzelnen Karten, über alle Sets hinweg - können auch nach Belieben bunte Geschichten zusammengestellt werden – der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Solltest du aber doch einen kreativen Impuls brauchen, können mittels QR Codes die passenden Geräusche abgespielt werden. Hinter den Codes verbirgt sich auch eine Kurzgeschichte, die man als Inspiration für eine gemütliche Märchenzeit nutzen kann.

BINDUNG STÄRKEN

Eltern sind die ersten und wichtigsten Lehrer ihrer Babys. Die verbale sowie auch die nonverbale Kommunikation haben einen wesentlichen Einfluss auf die Qualität der Beziehung zwischen Baby und seiner Bezugsperson. Unsere Karten sind eine Einladung ab dem ersten Lebensmonat noch mehr aktive Zeit mit dem Baby zu verbringen – nicht nur für Mama oder Papa sondern auch für Familie und Freunde.

_DSC0097

Was ist dabei zu beachten? Wichtige Tipps zum Einsatz der Kontrastkarten haben wir in dem Elternratgeber zusammengefasst – dieser ist in jeder Packung zu finden.

Das Gehirn eines Babys ist drauf programmiert aus seinen Interaktionen mit der Umwelt und den Bezugspersonen zu lernen. Die Außenwelt ist somit die Nahrung des Gehirns und es liegt in unseren Händen, wie wir diese Außenwelt für unser Baby gestalten. Unsere Karten sind ein perfektes Geschenk für jedes Baby – ein Geschenk fürs Leben. Überzeuge dich selbst auf www.hanniline.at

P.S. Bei unseren Produkten setzen wir bewusst auf natürliche, hochwertige und vor allem sichere Materialien. Dabei beziehen wir Rohstoffe aus kontrolliertem und zertifiziertem Anbau.